Montag, 28. Dezember 2015

Sonntag, 27. Dezember 2015

Rezension Karen Rose - Dornenmädchen

Dornenmädchen von Karen Rose, erschienen im Droemer-Knaur Verlag 2015.


Titel: Dornenmädchen
Autorin: Karen Rose (Karen Hafer)
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51707-9
Preis: 16,99 € (D)


Die amerikanische Originalausgabe erschien unter dem Titel "Closer than you think" und dieser Titel passt meiner Meinung nach wirklich hervorragend zu diesem Thriller.

Sonntag, 22. November 2015

Lesung Matthias Steiner "Das Steiner Prinzip"

Es war schon ein seltsames Gefühl an diesem Donnerstag, dem 19. November 2015 in der Innenstadt Hannover unterwegs zu sein und eine Lesung zu besuchen.
Die Lesung mit Helge Schneider zwei Tage zuvor am Dienstag, dem 17. November 2015, die auch bei Hugendubel stattfinden sollte, wurde abgesagt.
Grund war ein vermutetes Attentat anlässlich des geplanten Fußballspiels Deutschland - Niederlande, das im Stadion in Hannover stattfinden sollte. Das Spiel wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt, die Menschen in Hannover wurden gebeten nach Hause zu gehen und dort zu bleiben. Vermieden werden sollten Menschenansammlungen in der Öffentlichkeit, die damit sehr leicht zum Ziel eines geplanten Anschlages werden könnten.
Die Erinnerungen an die Anschläge in Paris am vergangenen Freitag, dem 13. November 2015, sind noch lange nicht verarbeitet.

Nun sitze ich hier und bin etwas angespannt. Ob wohl alle, die eine Karte für das heutige Event haben, auch herkommen, frage ich mich.
Meine Gedanken werden unterbrochen von den ersten Gästen dieses Abends und schnell sind wir im Erzählen über vergangene Events und die Vorfreude auf die Lesung.




Matthias Steiner befindet sich gerade auf seiner Lesereise für sein Buch "Das Steiner Prinzip". Er hat es gemeinsam mit seiner Frau Inge verfasst, die zu ihm sagte: "Da muss nicht viel erzählt werden, das muss kurz und knackig rüberkommen". Matthias Steiner erzählt halt gerne!


Montag, 16. November 2015

Lesung Kerstin Gier "Silber - Das dritte Buch der Träume"

Mein mir selbst auferlegtes Martyrium findet heute ein Ende! - Endlich ist soweit: Kerstin Gier macht Station auf ihrer Lesereise in Celle bei der Buchhandlung Decius. Seit Wochen ist die Lesung ausverkauft - und seit Wochen habe ich eine der begehrten Karten. Ebenfalls seit Wochen warte ich - wie viele andere - auf Band 3: "Silber - Das dritte Buch der Träume".





Heute, am Montag, dem 16. November 2015, halte ich nun das Buch in Händen, auf das ich so sehnsüchtig gewartet habe.

Mittwoch, 4. November 2015

Lesung Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek befindet sich gerade auf seiner Lesereise um sein Werk "Das Joshua Profil" vorzustellen und am Mittwoch, dem 4. November 2015, war er zu Gast in Hannover. Organisiert hat die Lesung Hannovers Buchhandlung Hugendubel. Da der Ansturm auf diese Lesung so groß war, wurde der Ort kurzerhand von der Buchhandlung Hugendubel am Kröpcke verlegt in die Markuskirche.
Die Gäste, mit denen ich ins Gespräch kam, waren sich einig: diese Kirche ist eine herrliche Kulisse für eine Lesung aus einem Thriller.



Vor der eigentlichen Lesung hat der Autor - sehr zu meiner Freude - ein wenig "aus dem Nähkästchen" geplaudert und auf charmante Art und Weise erzählt, wie er so von alltäglichen und eher lustigen Begebenheiten auf Ideen für seine Werke kommt.
So bekamen wir während der Lesung eines spannenden Thrillers auch immer wieder mal die Gelegenheit über die eine oder andere Situation aus seinem Leben zum Schmunzeln.



Nun bin ich schon ganz gespannt auf das Buch "Das Joshua Profil" (Lübbe) in dem es um einen erfolglosen Schriftsteller namens Max geht. Max Rhode. Und unter diesem Pseudonym hat Sebastian Fitzek nun auch ein Buch herausgebracht, "Die Blutschule". Beide Bücher können - so sagt der Autor selbst - eigenständig gelesen werden. Das Wissen, das man aus dem Buch "Die Blutschule" benötigt, ist im Joshua Profil mit eingearbeitet.
Ich bin jedenfalls gespannt!

Und wer nun auch neugierig geworden ist, dem empfehle ich am 5. November 2015 um 18:00 Uhr mal auf NDR Niedersachsen reinzuschauen. - Wenn mich nicht alles täuscht, wird es dort die eine oder andere Aufnahme geben.
Die Lesung in der Markuskirche wurde zumindest gefilmt.

Dienstag, 3. November 2015

Lesung Jilliane Hoffman

Lange habe ich mich auf diesen Augenblick gefreut: Jilliane Hoffman ist zu Gast bei Leuenhagen & Paris, Hannovers Buchhandlung in der Lister Meile, und stellt ihren neuen Roman "Samariter" vor.
Der Titel der Originalausgabe lautet "All the little pieces" - und so fühlt sich wohl auch die Hauptfigur Faith Saunders in diesem Roman, als würde alles, was sie erreicht hat, in kleine Stücke zerfallen.

"Samariter" ist nicht der erste Thriller den Jilliane Hoffman schreibt, aber ein Debüt ist es trotz allem für sie, da sie zum ersten Mal nicht aus der Sicht eines Staatsanwalts schreibt, sondern als - unfreiwillige - Zeugin.



Jilliane Hoffman hat bereits als Kind mit Vorliebe in der Zeitung Artikel über Verbrechen gelesen, erzählt sie - heute schreibt sie über Verbrechen. Und dass, obwohl sie auch über schreckliche Dinge amüsant berichten kann. Mit ihrem Mann lebte sie erst in einer Wohnung, in dem über ihnen ein kleines Mädchen auf und ab lief und ihr Mann jeden Schritt von der Kleinen sozusagen "verfolgen" konnte.
Später sind sie dann umgezogen und hatten niemanden mehr "über sich". Doch kurze Zeit später überraschte Hurrikan "Andrew" im Jahre 1992 Florida. Sie waren noch nicht lange verheiratet und es befand sich ein sehr großer Fernseher im Wohnzimmer, der aus ihrer Sicht unbedingt "gerettet" werden musste. Sie hatten ihn noch nicht lange und er hat viel Geld gekostet. Daher sagte sie zu ihrem Mann "Hol den Fernseher" und schubste ihn sozusagen ins Zimmer und schloss die Tür hinter ihm, damit er den Fernseher holen konnte. Kaum war er mit dem Fernseher zurück, wollte sie ihn noch das Kristall - Mutters Geschenk - holen lassen. Doch er entgegnete ihr mit "Fuck the Crystal". Sie erzählt das so charmant - und dann erwähnt sie fast wie nebenbei - dass es selbstverständlich sehr schlimm war und bei dem Hurrikan auch ein Nachbar ums Leben kam.

Jilliane Hoffman wurde am heutigen Abend begleitet von Ulrike Sárkány vom NDR Kultur Team und von Gisa Zach, Schauspielerin aus Hannover.



Gisa Zach hat mich mit der Lesung von Jilliane Hoffmans neuestem Werk ganz in den Bann gezogen, so viel Spannung hat sie beim Lesen erzeugt. Ich hoffe, dass ich ihr ganz bald einmal wieder begegnen werde und freue mich bereits heute darauf.



Und nun werde ich noch ein paar Zeilen im "Samariter" lesen ...

Montag, 2. November 2015

Lesung S. J. Watson - oder wie das Wetter mir ein Schnippchen schlug

Heute, am Montag, dem 2. November 2015 um 20:15 Uhr sollte es eigentlich soweit sein: S. J. Watson zu Gast in Hannovers Buchhandlung Hugendubel und ich hatte mir eine der Eintrittskarten gesichert.
Mein Entschluss stand fest: Mit dieser Lesung wollte ich meinen - diesen - Blog beginnen. Darüber berichten, was Herr Watson zu berichten hat, über sich, über sein neues Buch. Und vielleicht auch über sein Werk "Ich.darf.nicht.schlafen".
Nun sitze ich hier und habe meine Eintrittskarte vor Augen, die ich als Andenken behalten durfte. Als Andenken an eine Lesung, die hier in Hannover nun nicht stattfinden wird.
Schuld an diesem Dilemma ist - so habe ich es gehört - das Wetter! Der Nebel in London sorgt dafür, dass es jemandem viel schlimmer ergangen ist als mir heute: Steve Watson.
Und natürlich alle die Personen, die auch gerne in den Flieger nach Hannover gestiegen wären.



Da hatte ich vor einem Monat noch richtig Glück! - Da musste lediglich ein Ersatzflugzeug geordert werden und ich wartete geringe zwei Stunden. Während Steve Watson vermutlich bereits den ganzen Tag am Flughafen verbracht hat.

Morgen ist er in Hamburg und beginnt nun seine Lesereise dort.
Vorher möchte der Autor aber doch noch nach Hannover reisen, um dort zumindest noch ein paar seiner Werke zu signieren. Ich drücke ihm, der Buchhandlung, seinen Fans und mir ganz fest die Daumen, dass dies nun Realität werden wird.
Nach solch einem Erlebnis hätte ich erst einmal nur Lust mich mal lang auszustrecken und zu Duschen - wahrscheinlich eher in umgekehrter Reihenfolge!!

Die Aussicht auf ein signiertes Werk von Steve Watson hat mich dann auch heute dazu veranlasst ohne sein Buch wieder nach Hause zu reisen. Nun liegt mein Buch "Ich.darf.nicht.schlafen." bei Hugendubel in bester Gesellschaft mit "Tu es. Tu es nicht." - welches darauf brennt in meinen Besitz zu gelangen - und beide Bücher warten darauf signiert zu werden.

Nun startet also mein Blog mit einer Lesung, die nicht stattfand. Und mit einem Autor, den ich - zumindest heute - noch nicht kennenlernen durfte.

Ich hoffe, dass Steve Watson zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal in Hannover Station macht, damit ich mir von ihm ein Bild machen kann. Live und in Farbe.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Lesung Karen Rose - Dornenmädchen

Es ist Donnerstagabend, der 22. Oktober 2015. Am heutigen Abend ist Karen Rose zu Gast bei Hugendubel in Hannover und präsentiert ihren neuesten Thriller Dornenmädchen (Closer than you think).



Dornenmädchen ist der Auftakt zu einer neuen Serie - und wer mit diesem Roman die Heldin und den Helden kennen- und lieben lernt, kann es sicher kaum erwarten wieder von ihnen zu lesen.